Artikel-Schlagworte: „Social Media“

postheadericon Google Adwords – Erweiterung um Google+


Seit Anfang November 2011 können Unternehmen in Deutschland auch eine Google+ Seite einrichten. Bisher war dies nur für private Personen möglich. Jetzt gibt es einen weiteren Grund eine Google+ Seite für sein Unternehmen einzzurichten und zu pflegen: Google Adwords!

Wer bezahlte Werbung über Google Adwords schaltet, kennt das Spiel: Wer mit seiner gezahlten Anzeige bessere Klickraten als die Konkurrenz erzielt, erhält einen besseren Qualitätsfaktor und kann so seine Kosten pro Klick senken. Von daher wird viel Zeit und Aufwand in die Optimierung von Suchbegriffen, ausschließenden Suchbegriffen, Anzeigentitel, Anzeigentext, angezeigte URL, Wochentage und sogar Uhrzeiten verwendet.

Eine gute Möglichkeit sich von den anderen Anzeigen deutlich abzuheben, besteht in der Verwendung von sogenannten “Anzeigenerweiterungen”. Je nach Unternehmen, Branche und Ausrichtung können so zusätzliche Angaben mit in der Anzeige verwendet werden:

  • Standorterweiterungen (Straße, PLZ und Stadt)
  • Anruferweiterungen (Telefonnummer)
  • Produkterweiterungen (Onlineshops)
  • Google Sitelinks (Direktlinks zu Unterseiten der eigenen Website)
  • und jetzt auch Soziale Erweiterungen!

Google Adwords - Erweiterung um Google+

Google Adwords - Erweiterung um Google+


So werden die sozialen Erweiterungen bei Google Adwords hinzugefügt:

  1. In die gewünschte Adwords Kampagne gehen.
  2. Auf Anzeigenerweiterungen klicken.
  3. Hier auf “Soziale Erweiterungen” gehen und die URL seiner Google+ Unternehmensseite hinzufügen.
  4. Die Erweiterung wird nach kurzer Überprüfung freigeschaltet.
  5. Fertig :)

Google plant alle +1 von Ihrer Website, Ihren Anzeigen sowie Suchergebnissen zusammenzurechnen und diese als Gesamtzahl anzuzeigen. Internetuuser sehen auf diese Weise alle Empfehlungen, die Ihr Unternehmen erhalten hat, ob sie nun eine Ihrer Anzeigen, ein Suchergebnis oder Ihre Google+ Seite sehen.

Fazit: Wer eine Google+ Unternehmensseite verwendet, fleißig +1 sammelt und dies auch so in seine Adwords Anzeigen einbindet kann ordentlich Kosten bei Google Adwords sparen, weil er sich positiv von der Konkurrenz abhebt!

Quelle: Google Adwords Blog USA

postheadericon Die vielleicht beste Online Marketing Übersicht der Welt


Eben auf einem amerikanischen Blog eine wirklich gute Übersicht zum Thema Online Marketing gefunden, die wir gerne weiterempfehlen (und natürlich auch verlinken) möchten. Dargestellt werden hier alle Bereiche, die den Erfolg von Onlinemarketing einer Homepage insgesamt beeinflussen:

  • Optimierung der Homepage (Conversion verbessern)
  • Suchmaschinenoptimierung (Onsite + Offsite)
  • E-mail Marketing
  • Social Media (Facebook, Twitter, etc.)
  • Content Marketing (Blog, Infografiken, News, etc.)
  • Kundenbindung (E-mails, RSS-Feeds,..)
  • CPC (Cost per Click) Kampagnen wie Google Adwords
  • Analyse und Auswertung der Statistiken

Alles zudem auch im Zeitablauf dargestellt, was dann insgesamt 25 Wochen harte Arbeit sind ;) Super Grafik !!!

The Noob Guide to Online Marketing - Infographic
Unbounce – The DIY Landing Page Platform